Start / Meine Themen / Wirtschaft / Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaftskraft ausgewogen fortentwickeln

Lübeck ist seit Jahrhunderten die erfolgreichste deutsche Handelsstadt an der Ostsee. Der Hafen, die Kaufmannschaft und zahlreiche große und kleine Unternehmen tragen zum Wohlstand der Menschen in Lübeck bei. Dies möchte ich sichern und fortentwickeln. Die zukunftsorientierte Hafenentwicklung ist ein großes gesellschaftliches Anliegen. Ich möchte durch einen breiten gesellschaftlichen Diskurs für die Belange des Hafens und der Wirtschaft werben und gute Arbeitsgrundlagen schaffen.

Dabei sind die geänderten Anforderungen von Betrieben an ihren Standort zu beachten. Investitionen in Bestandsgebiete und in die notwendige Infrastruktur sollten Priorität besitzen und Vorrang haben vor einem umgesteuerten Flächen-  und Ressourcenverbrauch. Längst konzentrieren sich Städte stärker auf die Unterstützung bestehender Betriebe und die Verbesserung ihrer Rahmenbedingungen. Synergieeffekte und neue Möglichkeiten bieten im Umgang mit Ressourcen, in Stoffkreisläufen und der Energiebewirtschaftung enorme Entwicklungschancen für die Zukunft.  Gewerbeentwicklungen auf geeigneten Flächen und die Revitalisierung von Altstandorten können die Angebote für die Wirtschaftsentwicklung ergänzen. Die notwendige Kurskorrektur möchte ich angehen.

Bei der Einzelhandelsentwicklung ist das Gleichgewicht zwischen den Innenstadt-Angeboten und den Einkaufszentren auf der Grünen Wiese verloren gegangen. Mein Anliegen ist es, die Versorgungsfunktion des Oberzentrums und die Attraktivität der Innenstadt wieder in den Fokus zu nehmen.

Stadt als Partner der Wirtschaft

Gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen stärken das Gemeinwohl. Lübeck benötigt das Engagement von Unternehmern in der Stadt und attraktive Arbeitsplätze. Dazu ist ein offenes Ohr und vertrauensvolle Kooperation notwendig. Ich möchte Unternehmen Planungssicherheit geben, durch zügige Verfahren und vorsorgende Standortpolitik, durch gut ausgebildete Fachkräfte, durch funktionierende Infrastruktur und gute Wohnbedingungen. Hier sehe ich eine große Verantwortung der Stadt als Partner der Wirtschaft.

Dabei ist jedoch Verantwortung für das Allgemeinwohl notwendig. Städtische Subventionen für Wirtschaftsunternehmen kann sich Lübeck nicht leisten. Planungskosten oder Folgekosten sind von den begünstigten Unternehmen zu tragen. Die einseitige Durchsetzung von Einzelinteressen zulasten des Allgemeinwohls darf es nicht geben.

Wirtschaftsförderung neu aufstellen

Zum Thema Wirtschaftsförderung gibt es zahlreiche Verbände, Vereine und Gesellschaften, die sich kompetent mit Wirtschaftsfragen befassen. In der Verwaltung sind neben dem Wirtschaftsdezernat auch die Wirtschaftsförderung und das Koordinierungsbüro Wirtschaft in Lübeck mit wirtschaftlichen Aufgabenstellungen befasst. Ich sehe hier Doppelstrukturen, die Kapazitäten binden und sich gegenseitig behindern können. Ich setzte auf klare, schlanke Strukturen und auf eine vertrauensvolle Kooperation mit den Wirtschafts-Institutionen.

über Detlev Stolzenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: