Start / Allgemein / Stolzenberg: Wir wollen Verfahrensweisen im Rathaus verändern.

Stolzenberg: Wir wollen Verfahrensweisen im Rathaus verändern.

Kundgebung auf dem Markt

Neuanfang im Rathaus

Großer Andrang bei der zentralen Kundgebung auf dem Lübecker Markt, zu der der unabhängige Bürgermeisterkandidat Detlev Stolzenberg (parteilos) eingeladen hatte. Bei herbstlich-feuchtem Wetter kamen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, um den Kandidaten persönlich kennen zu lernen, ihm Fragen zu stellen und bei Live Musik, Kaffee, Tee und Kuchen ins Gespräch mit Detlev Stolzenberg zu kommen. Viele Unterstützer und Unterstützerinnen waren ebenfalls anwesend, die auf vielfältige Weise beim Wahlkampf helfen.

Detlev Stolzenberg stellte sein Wahlprogramm vor und umriss, welche Veränderungen er in Lübeck anstoßen will. Dann wurde das Mikrofon freigegeben und die Anwesenden bekamen Gelegenheit, ihre Anliegen, Wünsche und Anregungen vorzutragen. Zahlreiche Wortbeiträge hatten zum Thema, dass die Verfahrensweisen im Rathaus unbedingt verbessert werden müssen. Mehr Zusammenarbeit wurde gefordert und weniger Klüngel, Bürgermitwirkung statt Diktat.

Themen für unsere Stadt

So vielfältig wie die Menschen waren, waren auch die Wünsche für ein besseres Lübeck: Barrierefreiheit, leerstehende Läden, Stadtteilbüros, Ortsbeiräte, Sozialarbeit, Bushaltestellen, Fahrradverkehr, Kulturförderung, Straßenausbaubeiträge, Jugendarbeit, Naturschutz, Partizipation sind nur einige der Themen, die vorgetragen wurden. Detlev Stolzenberg freute sich über die gute Resonanz: „Ich freue mich, dass so viele Menschen ein Zeichen für einen Neuanfang in Lübeck gesetzt haben. Es berührt mich, wieviel Sachverstand und Interesse am Stadtgeschehen Lübecker und Lübeckerinnen äußern, wenn man ihnen zuhört. Dies will ich tun. Sehr gerne auch als Bürgermeister unserer schönen Stadt. Damit sich Verfahrensweisen im Rathaus ändern und damit der Mensch wieder im Fokus des Verwaltungshandelns steht.“

über Wahlkampfteam Stolzenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: