Start / Allgemein / Stolzenberg ist die parteiunabhängige Alternative zu Weiher und Lindenau

Stolzenberg ist die parteiunabhängige Alternative zu Weiher und Lindenau

Detlev Stolzenberg im Gespräch mit LN-Lesern

Spannung steigt

Ein gegensätzliches Parteienbündnis aus CDU, Die Linke, BfL, Grüne und FDP inszenieren ihre Kandidatin Kathrin Weiher in allen Medien. Sie lassen dabei Fairness und guten Geschmack vermissen. Jan Lindenau zaudert und kündigt bei Facebook an, dass er zur Kommunalwahl 2018 nicht mehr antreten wird. Angesichts der unerwarteten Konkurrenz durch den unabhängigen Kandidaten Detlev Stolzenberg verbreitet sich Unsicherheit bei den vermeidlichen „Favoriten“.

Detlev Stolzenberg bedauert die Eskalation, die der Wahlkampf in den letzten Tagen entwickelt hat. Er hält Kathrin Weiher vor, im Interview mit Travemünde Aktuell Falschaussagen gemacht zu haben:  „Frau Weiher behauptet ich sei Landschaftsarchitekt. Außerdem stellt Frau Weiher heraus, dass sie die einzige der sechs Kandidaten sei, die Verwaltungserfahrung hätte. Diese beiden Aussagen sind falsch. Ich bin nicht Landschaftsarchitekt sondern Stadtplaner, der in der Kommunalberatung erfolgreich tätig ist. Das weiß inzwischen die ganze Stadt. Und entgegen Ihrer Falschaussage, dass Sie als einzige Bewerberin Verwaltungserfahrung hätte, weise ich gerne noch einmal darauf hin, dass ich 7 Jahre Verwaltungserfahrung durch meine verantwortliche Mitarbeit in einer großen Kommunalverwaltung habe. Dies habe ich in den verschiedenen Kandidatenvorstellungrunden im Beisein von Frau Weiher wiederholt erwähnt. Warum stellt sie das in den Medien falsch dar?“

Weiher ist nicht kritikfähig

Stolzenberg erklärt weiter: „Ich schätze Frau Weiher als aufgeschlossene,  freundliche und qualifizierte Frau. Meine von ihr bemängelte Kritik an sie richtet sich ausschließlich an Inhalte Ihrer Arbeit. Sie gelten nicht Ihrer Person. Frau Weihers Aussagen in diesem Interview zeigen allerdings, dass sie wenig kritikfähig ist. Jedem steht das Recht zu, jemanden etwas zuzutrauen oder auch nicht. Dass ich Frau Weiher keine erfolgreiche Amtsführung zutraue hat nichts mit ihr als Frau zu tun, sondern ausschließlich mit der geäußerten Absicht, keine Veränderungen in den Verfahrensweisen der Verwaltung einzuführen und mit der Abhängigkeit von den sie unterstützenden Parteien. Die jetzt von Kathrin Weiher zum Ausdruck gebrachte mangelnde Kritikfähigkeit ist für eine Bürgermeisterin nicht akzeptabel. Darüber können auch nicht die vielen Partei-Werbe-Aktionen, die jetzt für sie durchgeführt werden, hinweg täuschen.“

über Wahlkampfteam Stolzenberg

2 Kommentare

  1. Andrea Gaidetzka

    Sehr geehrter Herr Stolzenberg,

    mit großem Interesse habe ich in den vergangenen Wochen Ihren Wahlkampf verfolgt.

    Ich bin zwar in Lübeck politisch aktiv, kann aber als Bürgerin aus Mölln leider keine Stimme für Sie abgeben.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Wahl und hoffe, die Lübecker werden Sie zahlreich unterstützen.

    Herzliche Grüße,

    Andrea Gaidetzka

    • Detlev Stolzenberg

      Liebe Frau Gaidetzka,

      vielen Dank für die guten Wünsche 🙂 Es bleibt spannend.

      Ihnen alles Gute und schöne Grüße
      Detlev Stolzenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: