Start / Pressespiegel / Leserbrief LN – Neue Wege

Leserbrief LN – Neue Wege

Pressespiegel – Neue Wege

Zur Wahlwerbung Detlev Stolzenbergs: Ich kann die Empörung des Bürgermeisters über die Wahlwerbung von Herrn Stolzenberg nicht nachvollziehen. Als unabhängiger Kandidat geht er neue Wege, um seine Kandidatur bekannt zu machen. Dies ist auch notwendig, um als Person ohne Partei wahrgenommen zu werden. Anders als die Kandidaten Lindenau und Weiher, die über öffentliche Ämter verfügen und dadurch einen hohen Bekanntheitsgrad haben, kann ein parteiloser Kandidat auf solche Wettbewerbsvorteile im Kampf um die Wählergunst nicht bauen.

Bei dieser Sachlage ist es irreführend und unanständig, wenn Bürgermeister Saxe die Wahlwerbung von Herrn Stolzenberg als unfair darzustellen sucht. Das ergibt sich aus zwei Gründen: Zum einen beruft sich Saxe auf eine Vereinbarung, an der zwar die Parteien beteiligt sind, nicht aber Herr Stolzenberg. Gegen eine Vereinbarung, an der er nicht beteiligt ist, kann er auch nicht verstoßen. Zum anderen betrifft die Übereinkunft zwischen der  Verwaltung und den Parteien das Aufhängen von Plakaten an Beleuchtungsmasten und ähnlichen Hängemöglichkeiten, nicht aber die Nutzung kommerzieller Werbeflächen.

Ich sehe auch nicht, dass durch die Aktion von Herrn Stolzenberg gegen den guten Stil verstoßen wurde. Auch die anderen Kandidaten können diese Wahlkampfmittel nutzen.

Alexandra Stauvermann, Lübeck

Leserbrief Lübecker Nachrichten LN_12-08-2017_LeserBrief_StolzenbergsFrühstart

über Wahlkampfteam Stolzenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: