Start / Allgemein / Kulturbühne muss in Travemünde bleiben

Kulturbühne muss in Travemünde bleiben

Detlev Stolzenberg im Gespräch mit Wolfgang Hovestädt

Die Kulturbühne in Travemünde ist mit Veranstaltungen bekannter Künstler aus Kleinkunst und Kabarett eine Bereicherung für das kulturelle Angebot in „Lübecks schönster Tochter“. Nun hat der Hamburger Besitzer des Hafenbahnhofs, des Spielortes der Kulturbühne, den Mietvertrag gekündigt. Obwohl die Kultursenatorin versprochen hat, sich für eine neue Spielstätte in Travemünde stark zu machen, ist seit Monaten nichts passiert. Die Kulturbühne denkt deshalb an eine Verlagerung der Bühne nach Timmendorfer Strand nach. Travemünde würde damit ein weit über die Grenzen Lübecks bekanntes kulturelles Angebot verlieren.

Pachtfläche auf dem Leuchtenfeld für die Kulturbühne

Ich sehe für den Standort Travemünde durchaus Chancen. Dafür muss die Stadt sich zügig bewegen und ein Grundstück zur Pacht anbieten. Ich kann mir sehr gut eine kleinere Freifläche auf dem Leuchtenfeld vorstellen, auf der ein sogenanntes Spiegelzelt als Veranstaltungsort aufgebaut werden könnte. Zumal eine Pachtfläche hierfür auf dem Leuchtenfeld nicht mit Belastungen des städtischen Haushalts verbunden sind.

Saxe und Weiher gefordert

Es sollte den Verantwortlichen im Rathaus ein wichtiges Anliegen sein, der Kulturbühne eine dauerhafte Bleibe in Travemünde zu bieten. Statt einmal mehr über die Köpfe von Betroffenen hinweg zu streiten, ist es jetzt wichtig, zügig zu handeln. Nach einem Gespräch mit Wolfgang Hovestädt, dem engagierten Chef der Kulturbühne, fordere ich Bürgermeister Saxe und Kultursenatorin Kathrin Weiher auf, der Kulturbühne als festem Bestandteil der Travemünde Kulturszene endlich eine Lösung anzubieten. Freie Kulturangebote, Kleinkunst und Subkultur benötigen ebenso die Unterstützung durch die Hansestadt Lübeck, wie das Theater oder Buddenbrookhaus. Und die Kulturbühne kommt ohne städtische Zuschüsse aus.

über Detlev Stolzenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: