Start / Allgemein / Bürgerservice zuerst

Bürgerservice zuerst

Bürgerbüros, die in den Stadtteilen Ansprechpartner der Bürger sind

Bürgerservice muss in Lübeck grundsätzlich neu aufgestellt werden. Ich möchte eine moderne Stadtverwaltung mit attraktiven Online-Dienstleistungen, die den Gang zum Amt in vielen Fällen nicht mehr notwendig machen. Die Chancen der Digitalisierung müssen endlich auch in Lübeck genutzt werden. Daneben sind auch Bürgerbüros in den Stadtteilen notwendig, die neben Zulassungs- und Meldeverfahren über eine breite Palette an Dienstleistungsangeboten verfügen. Sie sind Anlaufstelle der Bürger, bei allen Angeboten der Stadtverwaltung, bei Informationen zu öffentlichen Vorhaben oder bei Anregungen von Bürgern. Hier können sich Jugendliche über Angebote im Stadtteil informieren, Bedürftige werden auf Hilfsangebote hingewiesen, Senioren erfahren Unterstützung für ihre Anliegen. 

Bürgerdialog in einer neuen Dimension

Als Bürgermeister werde ich mich für eine offene und kommunikative Verwaltungsleitung einsetzen. Gemeinsam mit den kompetenten und hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, gemeinsam mit den Menschen in den Stadtteilen und gemeinsam mit der Kommunalpolitik will ich eine Verwaltung erreichen, die sich auf die Anforderungen der Bürger einstellt. 

Entscheidungsprozesse sind komplex und erfordern neue Wege. In einer Stadt wie Lübeck treffen die unterschiedlichsten Lebensrealitäten, Interessenlagen und Wahrnehmungen aufeinander. Partizipation und Konsultation sind wichtige Instrumente, dass viele ihre Bedürfnisse und Erfahrungen in Entscheidungsprozesse einbringen können. Dadurch können Projekte auf einen breiten gesellschaftlichen Konsens gestellt werden. Dies führt zu einer starken Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt. Frühzeitige Beteiligung und offene Mitwirkung stärken die Demokratie und fördern gesellschaftliches Engagement. Partizipation führt zu besseren Lösungen und bietet die Chance für mehr Lebensqualität. Dies will ich als Bürgermeister für unsere Stadt erreichen.

In den dezentralen Bürgerbüros wird es deshalb Ansprechpartner für einen Bürgerdialog auf Augenhöhe geben. In allen 10 Stadtteilen möchte einmal im Jahr eine Einwohnerversammlung durchführen, bei der ich als Verwaltungschef den Anliegen der Menschen vor Ort zuhöre und in denen ich die Einwohner über wichtige Themen des Stadtteils informiere. Zusätzlich möchte ich monatliche Bürgermeistersprechstunden einrichten. In der Bürgermeisterkanzlei wird es eine Anlaufstelle für Bürgeranliegen geben. Diese Grundlagen des Bürgerdialogs liegen in der Entscheidungskompetenz des Bürgermeisters und können unverzüglich umgesetzt werden. Dies gewährleistet auf Dauer eine hohe Qualität des Bürgerdialogs.

Lübeck braucht endlich eine neue Geschäftsordnung für die Arbeit der Bürgerschaft. Darin sind Möglichkeiten der Einwohnermitwirkung und einer transparenten Entscheidungsdokumentation vorzusehen. Hier will ich die gewählte Bürgerschaft mit guten Argumenten überzeugen, damit der Politikbetrieb für die Menschen in unserer Stadt attraktiver wird und zum mitwirken einlädt.  

über Detlev Stolzenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: